Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Für eine bessere Qualität und Sicherheit von Implantaten soll ein staatliches Register aufgebaut werden. Ein erster Entwurf für ein entsprechendes Gesetz soll in der zweiten Jahreshälfte vorgelegt werden, wie das Bundesgesundheitsministerium auf eine Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag antwortete. Konkret könnte es beispielsweise um die Qualität von Brustimplantaten, Herzklappen und Herzschrittmachern gehen.

Übelkeit und Erbrechen (PONV) gehören zu den häufigsten postoperativen Nebenwirkungen. Die Auslöser dafür liegen aber wohl weniger im Magen als im Gehirn, wie nun ein Wissenschaftlerteam der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) herausgefunden hat. Mitverantwortlich ist demnach eine bestimmte Genvariante.

Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH) für das Jahr 2018/2019 ist Prof. Matthias Anthuber. Der Direktor der Klinik für Allgemein‐, Viszeral‐ und Transplantationschirurgie im Klinikum Augsburg ist zugleich Hochschullehrer an der LMU München, ehemaliger deutscher Hallen‐Handballnationalspieler und Leiter des Transplantationszentrums im Klinikum Augsburg. Als DGCH-Vorsitzender ist er zudem Präsident des 136. DGCH-Kongresses, der vom 26. bis 29. März 2019 im ICM in München...

Die Versorgung chronischer Wunden ist nach Einschätzung von Experten teils noch mangelhaft, da es vielerorts an einer sinnvollen Vernetzung der beteiligten Behandler fehlt. Der auf Initiative des Deutschen Wundrats und der Initiative Chronische Wunde (ICW) neu gegründete Expertenrat will dies verbessern und hat bereits erste Empfehlungen erarbeitet.

Nach der Veröffentlichung des aktuellen Gutachtens des Sachverständigenrats Gesundheit mit diversen Vorschlägen zur bedarfsgerechten Steuerung der Gesundheitsversorgung haben sich eine Reihe ärztlicher Verbände, Fachgesellschaften und Vertreter aus der Politik zu Wort gemeldet, die die Vorschläge in Teilen lobten - aber auch zur Bekräftigung ihrer Forderungen zur Reform der Notfallversorgung nutzten.

Der Sachverständigenrat (SVR) Gesundheit hat ein neues Gutachten vorgelegt, in dem er diverse Vorschläge für die Steuerung der Gesundheitsversorgung unterbreitet. Hierbei geht es insbesondere um das zukünftige Angebot von Kliniken und Praxen und für die Inanspruchnahme des Gesundheitswesens durch Patienten und ihre Angehörigen.

Die Ge­sund­heits­minis­ter­kon­fe­renz der Länder hat einen Antrag von Schleswig-Holsteins Minister Heiner Garg (FDP) abgelehnt, wonach die Budgetierung der vertragsärztlichen Versorgung schrittweise aufgehoben werden soll. Ärzteverbände reagierten enttäuscht auf die ablehnende Haltung.

Die beiden Verbände MEDI GENO Deutschland und der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) verfolgen künftig eine gemeinsame Strategie zur Entwicklung der selektivvertraglich organisierten fachärztlichen Versorgung im GKV-Bereich. Hierzu veröffentlichen die beiden Partner heute ein gemeinsames Forderungspapier an die Politik.

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Datenschutzhinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH