Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Für Bundesgesundheitsminister Jens Spahn war es eine Wahlkampfveranstaltung, um seinen Parteifreund und Hamburger Ex-Sozialsenator Dr. Dietrich Wersich zu unterstützen. Für die Facharztklinik am UKE eine willkommene Chance, den Minister auf die Sorgen der Belegärzte aufmerksam zu machen. Bericht über eine gesundheitspolitische Podiumsdiskussion wenige Tage vor der Hamburger Bürgerschaftswahl.

In einer Sonderausgabe von „Clinics in Colon and Rectal Surgery“ ist eine Studie erschienen, die sich mit der Gesundheit und Arbeitssicherheit in der Kolorektalchirurgie beschäftigt. Weil gerade bei kolorektalen Operationen Blut und andere Flüssigkeiten verspritzen können, raten die Autoren dazu, eine Schutzbrille und Schutzkleidung zu tragen – auch bei kleineren Eingriffen im Bereich des Anus. Im OP-Saal empfehlen die Autoren, zwei Paar Handschuhe übereinander zu tragen und im direkten...

Aus infektiologischer Sicht sind Katzenbisse die gefährlichsten Tierbisse – denn hier sind die Infektionsraten besonders hoch. Grund hierfür sind die kleinen Eintrittsstellen infolge der dünnen und spitzen Katzenzähne, aus denen Wundsekret und Keime nicht gut abfließen können. Beim Bundeskongress Chirurgie diskutierten „alte Hasen“ mit dem chirurgischen Nachwuchs u. a. über das optimale Management von Bissverletzungen.

Auch beim diesjährigen Bundeskongress Chirurgie wurde die Sitzung Fußchirurgie von Vertretern der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie (GFFC) gestaltet. Darin berichteten Dr. Anke Röser, Dr. Hartmut Stinus und Prof. Markus Walther über aktuelle fußchirurgische Herausforderungen.

Würden alle Versicherten in die GKV einbezogen, könnten die Beiträge spürbar sinken. Zudem würde dies den sozialen Zusammenhalt stärken. So die Quintessenz einer aktuellen Studie des Berliner IGES-Instituts im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung. Für diesen erneutem Vorstoß in Richtung Bürgerversicherung hagelte es Kritik aus den Reihen der Ärzteschaft.

Es prasseln zwar weiterhin nahezu wöchentlich neue Hiobsbotschaften in Form neuer Verordnungen und Gesetze aus Berlin auf die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte ein, dennoch war die Stimmung beim Bundeskongress Chirurgie vom 6. bis 7. Februar 2020 in Nürnberg überwiegend von Zuversicht und Optimismus geprägt.

Placebos können in der Schmerztherapie helfen – sogar, wenn die Studienteilnehmer sich darüber im Klaren sind, dass es sich um Placebos handelt. Dies geht aus einer Studie des Universitätsklinikums Essen an 127 Patienten mit chronischen Rückenschmerzen hervor.

Das im Dezember 2019 in Kraft getretene Digitale-Versorgung-Gesetz (DVG) ermöglicht es, hochwertige medizinische Leitlinien und damit die Leitlinienarbeit der Fachgesellschaften in der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) e.V. unabhängig zu finanzieren – eine Neuerung, die von der AWMF begrüßt wird.

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2020 | Impressum | Datenschutzhinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH