Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Unter den ärztlichen Existenz¬gründern gibt es immer mehr Frauen als Männer: Innerhalb der vergangenen fünf Jahre ist der Anteil der Ärztinnen, die sich niedergelassen haben, von ca. 50 Prozent auf 55,2 Prozent gestiegen. Dies zeigt die aktuelle „Existenzgründungsanalyse Ärzte 2016“ der Deutschen Apotheker- und Ärztebank. Bei chirurgischen und orthopädischen Existenzgründungen sind Frauen allerdings in der Minderzahl.

Vor einer Weile sorgte bei Chirurginnen und Chirurgen eine Studie für Aufsehen, nach der die manuelle Therapie beim Karpaltunnelsyndrom ebenso gute Erfolge erzielt wie die operative Versorgung. Eine neue Untersuchung kommt zu gegenteiligen Ergebnissen: Insbesondere auf lange Sicht ist demnach die operative Karpalbandspaltung überlegen.

Über die gesundheitspolitische Ausrichtung der neuen Bundesregierung kann man mangels Regierungskoalition noch nichts im gemeinsamen Magazin von BNC und BAO lesen. Dafür finden sich im aktuellen Heft viele Informationen in der Rubrik Medizin viele praxisnahe Artikel zum Hygienemanagement, die dabei helfen, im Praxisalltag allen Verordnungen, Richtlinien und Gesetzen rund um die Praxishygiene gerecht zu werden.

Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche für eine Jamaika-Koalition deutet vieles auf eine Neuauflage der Großen Koalition aus CDU/CSU und SPD hin. Presseberichten zufolge ist die Einführung einer Bürgerversicherung für die Sozialdemokraten Bedingung für eine neue Groko.

Beim nächsten gemeinsamen Kongress von BNC, BAO und BDC wird ein runder Geburtstag gefeiert: Die Premiere des Bundeskongress Chirurgie liegt dann exakt 20 Jahre zurück. Grund zum Feiern für alle Mitglieder und Kongressbesucher!

Nach 20 Jahren projektbasierter Finanzierung von Cochrane in Deutschland wurde nun die unabhängige und gemeinnützige Cochrane Deutschland Stiftung (CDS) mit Sitz in Freiburg offiziell gegründet und erhält vom Bundesministerium für Gesundheit bis zu eine Million Euro Förderung pro Jahr. Cochrane arbeitet an der Zusammenfassung und Bereitstellung bester Evidenz zur Unterstützung von Entscheidungen in der Gesundheitsversorgung.

Der Bundesverband der Belegärzte kritisiert, das Belegarztwesen werde hierzulande stiefmütterlich behandelt, obwohl vergleichbare Versorgungsformen weltweit als Standard in den verschiedenen Gesundheitssystemen etabliert sind.

Noch bis zum 15. Dezember 2017 können die angeschriebenen Ärztinnen und Ärzte ihre Online-Fragebögen einreichen und am Zi-Praxis-Panel (ZiPP) teilnehmen. Wichtig: Die Teilnahme am regulären ZiPP ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Zusatzbefragung, bei der erstmals Primärdaten zum Ambulanten Operieren erhoben werden!

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Rechtliche Hinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH