Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Auch wenn die gestandenen Chirurgen und Anästhesisten im Plenum erst skeptisch waren: Wenn das Stammhirn und das limbische System Ruhe geben, ist eine Narkose bei einem chirurgischen Eingriff unter Umständen überflüssig.

 

Mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Nordrhein erhält die Freie Allianz der Länder-KVen (FALK) ein weiteres Mitglied. Zusammen mit den 20.700 Mitgliedern der KV Nordrhein vertritt FALK nun etwa 111.000 Ärzte und Psychotherapeuten und damit fast zwei Drittel der 170.000 niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Deutschland.

Lange Jahre galt die Präsenz im Internet als wichtigster Faktor beim Praxismarketing. Doch mittlerweile schätzen Praxischefs die Rangliste der wichtigsten Marketingfaktoren anders ein. Sie halten ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre wichtigstes Pfund beim Marketing.

Der Skandal um fehlerhafte Brustimplantate hat den längst laufenden Prozess zur Novelle der Medical Device Regulation (MDR) auf Europaebene beschleunigt. Wenn sie in Kraft tritt, werden Chirurgen nach Einschätzung von Priv. Doz. Dr. Dirk Weyhe für jedes implantierte Herniennetz einen Implantatausweis ausstellen müssen.

Lange hatte der ehemalige KBV-Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Köhler sich nicht an öffentlichen Diskussionen zur Gesundheits- und Berufspolitik beteiligt. Doch beim politischen Vormittag im Rahmen des Bundeskongresses Chirurgie war er wieder dabei – und warnte vor der schleichenden Aushöhlung der ärztlichen Freiberuflichkeit.

Seit dem jüngsten Urteil des Bundesgerichtshofs vom 20. Februar 2018 in der Causa Jameda wird in der Ärzteschaft wieder intensiver über den Umgang mit Online-Bewertungsportalen diskutiert. Beim Bundeskongress Chirurgie gab es praktische Tipps und Infos, was man juristisch gegen Jameda ausrichten kann – und was nicht.

Botulinumtoxin kann bei Hernienoperationen die Defektstrecke verringern und damit die Reparatur insbesondere sehr großer Hernien erleichtern. Allerdings erfolgt der Einsatz off-Label und ist damit juristisch riskant, so das Fazit einer Sitzung beim Bundeskongress Chirurgie.

Eine Befragung der Frankfurt UAS von OP- und Anästhesie-Pflegekräften hat ergeben, dass die Mitarbeiterunzufriedenheit die Leistungsfähigkeit sinken lässt. Mehr als 47 Prozent der Befragten gaben zudem an, dass aus ihrer Sicht die Gefährdung der Patientinnen und Patienten in den letzten zwei Jahren zugenommen hat.

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Rechtliche Hinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH