Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Die Ärztinnen und Ärzte in Deutschland beurteilen ihre aktuelle und künftige wirtschaftliche Lage wieder zurückhaltender. Dies geht aus dem aktuellen Medizinklimaindex (MKI) hervor, den die Stiftung Gesundheit für das erste Quartal 2019 veröffentlicht hat. Damit halte sich die negative Grundstimmung mittlerweile über drei Auswertungszeiträume hinweg – dies sei zuletzt in den Jahren 2012/2013 der Fall gewesen.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat schon wieder die Ärmel hochgekrempelt und die nächste Gesetzesinitiative vorgestellt. Mit einem „Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation“ will er den Druck auf die Ärzteschaft erhöhen, ihre Praxen zu digitalisieren. Die Krankenkassen freuen sich über den Vorstoß, die KBV warnt allerdings, die Digitalisierung sei „kein Allheilmittel“.

Einen Strukturwandel in der medizinischen Versorgung in Deutschland will die Barmer erreichen und dafür endlich die starre Abgrenzung der Sektoren überwinden. Hierfür hat die Krankenkasse einen Zehn-Punkte-Papiers vorgelegt.

Von einer Randsportart zum Breitensport – einen solchen Wandel hat der Klettersport in den vergangenen Jahren erlebt. Daran hat nach Einschätzung der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) auch der weltweite Boom der Subdisziplin Bouldern großen Anteil. GOTS-Experten beobachten dabei allerdings veränderte und für den Klettersport bislang untypische und zum Teil sehr schwerwiegende Verletzungen.

Wissenschaftler haben ein neuartiges Biomaterial entwickelt, welches die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen könnte. Die Flüssigkeit mit Nanofasern – in Wasser gelösten Molekülsträngen – kann in Wunden injiziert werden und dient dort als Gerüst bzw. Haftgrund für Zellen. Hieraus könnte langfristig eine alternative Methode entstehen, um auch beim Menschen Nervenschädigungen mit Hilfe eines Bionetzwerk-Gerüsts in der Wunde zu behandeln.

Die Telematikinfrastruktur (TI) kann sensible Patientendaten möglicherweise nicht sicher schützen. Dies meldete zumindest die Interessengemeinschaft Medizin (IG MED) und warnte vor Installationsfehlern. Die Gematik beschwichtigt, und der Spitzenverband Fachärzte (SpiFa) verlangt Aufklärung über die Haftung für Datenschutzpannen in der TI.

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat seine langjährige Blockadehaltung gegenüber der Vakuumtherapie bei Wunden aufgegeben. Hintergrund für die positive Einschätzung sind nach Angaben des Instituts nachgereichte Hersteller-Daten, die nun Aussagen zum Nutzen ermöglichen.

Die bisherige Vize-Präsidentin des Berufsverbandes Deutscher Chirurgen (BDC), Prof. Julia Seifert, hat ihren Posten im Vorstand geräumt. An ihre Stelle rückt der niedergelassene Chirurg Dr. Peter Kalbe, der bislang das Referat für niedergelassene Chirurginnen und Chirurgen im BDC leitete.

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Datenschutzhinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH