Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) hat ihren Jahresbericht „Monitor Patientenberatung 2014“ veröffentlicht und dem Patientenbeauftragten Staatssekretär Karl-Josef Laumann übergeben. Top-Thema war die Frage: „Was zahlt meine Kasse und was kann ich tun, wenn sie einen Antrag ablehnt?“

Dr. Frank Bergmann, Vorsitzender der Vertreterversammlung der KV Nordrhein, warnte, die fachärztlichen Umsätze seien in Nordrhein niedriger als in anderen Bundesländern – und teilweise existenzgefährdend.

Gestartet 1977 als vielbeachtetes Pilotprojekt, stand die Existenz der Praxisklinik Mümmelmannsberg Endes vergangenen Jahres auf der Kippe. Nun erhält sie mit einem neuen Besitzer ab dem 1. Juli 2014 die Chance auf einen Neustart – und hofft auf weitere Operateure, die als Belegärzte die Infrastruktur der Klinik nutzen möchten.

Ein Modell der Einzelleistungsvergütung wäre „das Ende von Honorarverteilung, Muschelwährung, Hamsterrad und Fallzahlbegrenzung“, lobt die Allianz Deutscher Ärzteverbände. Auch die KBV zeigt sich gesprächsbereit: „Einzelleistungen zu festen Preisen sind unverzichtbarer Bestandteil einer angemessenen und planbaren Vergütung.“

Der vom IGES-Institut im Auftrag der Kasse erarbeitete Reformvorschlag basiert auf dem Prinzip der Einzelleistungsvergütung anstelle der aktuell vorherrschenden Pauschalierung.

Vor dem Erfahrungshintergrund ihrer eigenen Schwangerschaft erarbeiten Dr. Maya Niethard und Dr. Stefanie Donner, beide Fachärztinnen für Orthopädie und Unfallchirurgie, Handlungsempfehlungen für Kliniken zum rechtlichen Umgang mit Chirurginnen, die während der Schwangerschaft das Skalpell nicht aus der Hand legen wollen.

90 Prozent der Selbständigen stehen hinter ihrer Entscheidung für die Niederlassung und würden diese noch einmal so treffen, so das Ergebnis der Studie „Chance Niederlassung“ der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (Apobank) unter angestellten und selbständigen Apothekern, Ärzten, Zahnärzten und Tierärzten. Dennoch lassen sich Niederlassungs-Skeptiker nur schwer umstimmen.

Der Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), hat mit Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting und Manfred Wirsch zwei neue Vorstandsvorsitzende. Nachfolger von Manfred Wirsch als Vorsitzender der Mitgliederversammlung wurde Sönke Bock.

Presseinformationen


Veranstaltungen


Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Datenschutzhinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH