Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Nicht-absorbierbares Nahtmaterial geht mit einer höheren Rate postoperativer Schmerzen nach Hernienoperationen einher. Gleichzeitig dauert es länger, bis die postoperativen Schmerzen wieder abklingen. Dies geht aus einer aktuellen im Journal of the American College of Surgeons veröffentlichten randomisierten Studie an 200 Patienten hervor.

Das Aktionsbündnis Fachärztlicher Organisationen (AFO) aus Nordrhein-Westfalen warnt, dass eine gesetzlich festgelegte Höchstwartezeit zu einem noch höheren Patientendurchsatz und damit zwangsläufig weniger Zeit für den Patienten und sein Anliegen führen wird. „Um alle qualifiziert untersuchen, beraten und behandeln zu können, braucht es vor allem eines: Zeit!“, meint AFO-Sprecher Dr. Michael Stephan-Odenthal.

Die Krankenhäuser könnten einen merklichen Beitrag zur Verbesserung der ambulanten fachärztlichen Versorgungslage leisten, wenn man sie nur ließe, meint zumindest die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG). Sie fordert hierfür allerdings den Abbau gesetzlicher Hemmnisse entsprechendes Einwirken auf die Selbstverwaltung.

Dr. Andreas Köhler, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), wird Presseberichten zufolge am 13. Januar 2014 wieder) nach einer schweren Erkrankung offiziell wieder in die KBV zurückkehren. Doch bereits diese Woche äußerte Köhler sich zu den Plänen des neuen Gesundheitsministers Gröhe in Sachen Ärztemangel und Wartezeiten bei Facharztterminen.

In seiner aktuellen politischen Kolumne beschreibt „Focus“-Autor Klaus Kalle die Honorarmisere in den Praxen niedergelassener Fachärzte, die zu Wartezeiten und Fließbandabfertigung führen.

Das Hessische Landessozialgericht (LSG) befand, dass infolge der jahrelang andauernden oder häufig wiederkehrenden Tätigkeit die Kniegelenke überdurchschnittlich belastet werden, so dass Meniskusschäden unter Umständen als Berufskrankheit einzustufen seien.

Zweilagige Kompressionsstrümpfe heilen genauso effektiv wie vierlagige Kompressionsbandagen, so das Ergebnis einer aktuellen Studie an 457 Patienten, die im „Lancet“ veröffentlicht wurde.

Im Zusammenhang mit der Besetzung des Bundesgesundheitsministeriums kritisieren einige Stimmen kritisieren die fehlende Fachkenntnis von CDU-Mann Hermann Gröhe. Bei den Ärzteverbänden herrscht zunächst eher Ratlosigkeit.

Presseinformationen


Veranstaltungen


Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Rechtliche Hinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH