Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Ein Team von Chemikern am California Institute of Technology in Pasadena setzt bei der Herstellung synthetischer Heparine auf synthetische Glykopolymere, sprich lange Molekülketten mit Zuckermolekülen als Seitengruppen.

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) spricht von einem „positiven Zeichen“: Die Ärztin und CSU-Politikerin Melanie Huml wird neue Gesundheitsministerin in Bayern. Der bisherige Minister Marcel Huber (ebenfalls CSU) wird Umweltminister. Bislang waren beide Ressorts unter einem Dach vereint.

In einem „Letter of Intent“ haben sich die Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, die Kassenärztliche Vereinigung und der Verband der Ersatzkassen auf einen Bedarfsplan geeinigt, der künftige Praxisverlegungen in unterversorgte Bezirke erleichtern und in überversorgte Bezirke verhindern soll.

Im Rahmen des 4. Weltkinderchirurgenkongresses (WOFAPS) in Berlin diskutierten Experten der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) über Adipositas-Chirurgie bei Heranwachsenden. Obwohl Studien zumindest kurzfristige Erfolge belegen, überwiegt bei der DGKCH die Skepsis: Bislang fehlten vor allem Informationen über Langzeitergebnisse eines so gravierenden Eingriffs.

Der durchschnittliche Lärmpegel im OP liegt bei 63 Dezibel und kann auf kurzzeitige Spitzen von bis zu 100 Dezibel ansteigen. Eine Studie der MHH- Kinderklinik zeigt, dass weniger Lärm im Operationssaal Chirurgen konzentrierter arbeiten lässt und die Komplikationsrate senkt.

Offiziell können Versicherte beim Arztbesuch ab 1. Januar 2014 nur noch die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK) einsetzen, so eine Vereinbarung zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und dem GKV-Spitzenverband. Inoffiziell gilt allerdings eine Übergangsregelung bis zum 1. Oktober 2014.

Kinder in ärmeren Ländern können nicht immer eine angemessene ärztliche Betreuung durch einen Kinderchirurgen erwarten, da es meist keine Fachärzte gibt. Deshalb fordert die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) gemeinsam mit der weltweiten Vereinigung von Kinderchirurgen (WOFAPS) den Aufbau von Strukturen zur Verbesserung der kinderchirurgischen Versorgung weltweit.

Vertragspartner der auftraggebenden Krankenhäuser ist nicht mehr der einzelne Honorararzt, sondern die Genossenschaft. Damit will man Statusfeststellungsverfahren der Deutschen Rentenversicherung vermeiden, die Honorarärzte immer häufiger als abhängig Beschäftigte einstuft.

Presseinformationen


Veranstaltungen


Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Rechtliche Hinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH