Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Eine Umfrage unter 20.000 Medizinstudentinnen und jungen Ärztinnen im Auftrag des Hartmannbundes hat ergeben, dass Frauen Familie, Teilzeit und alte Rollenmuster als „Karrierekiller“ im Arztberuf sehen.

Die Arbeitsgemeinschaften der Heilberufekammern der Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten fordern, in die Arbeit des neuen „Instituts zur Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen“ verantwortlich eingebunden zu werden.

Hinter Problemen am Wundrand wie Rötungen, Mazerationen, Nekrosen und Schwellungen können neben Infektionen, Thrombophlebitis oder Hypodermitis auch toxische oder allergische Kontaktekzeme stecken.

Nicht nur bei Rollstuhlfahrern und andere immobilen Patienten, sondern auch bei bewegungsfaulen Bildschirmarbeitern kann die Muskelpumpe versagen und zu einer chronisch venösen Insuffizienz (CVI) führen.

Eine Mitgliederumfrage des Marburger Bundes hat ergeben, dass junge Ärzte nach ihrer Facharztprüfung mehrheitlich im Krankenhaus bleiben wollen, allerdings sind Ärztinnen eher geneigt, im ambulanten Bereich tätig zu werden.

Das Online-Portal, mit dem der Medizinische Dienst des GKV-Spitzenverbandes (MDS) individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) auf den Prüfstand stellt, hält nicht viel von der Injektion von Hyaluronsäure bei Kniebeschwerden: Es gebe zwar viele Studien, aber nur wenig Sicherheit. Einem geringen Nutzen stünden Schäden gegenüber.

Eine Analyse der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. (DGAI) und dem Berufsverband Deutscher Anästhesisten e. V. (BDA) von knapp 1,4 Millionen Narkosen ergab ein anästhesiebedingtes Risiko für schwere Zwischenfälle von 7,3 pro einer Million Narkosen. Die Daten wurden im British Journal of Anaesthesia veröffentlicht und beim Deutschen Anästhesie Congress (DAC) 2014 vorgestellt.

Abschaffung der Regelleistungsvolumen (RLV), Zuschläge für Patienten mit erhöhtem Versorgungsaufwand, rechtssichere Kassenabrechnung spätestens drei Monate nach Leistungserbringung und eine Anpassung der Haftungsbedingungen – dies sind Sofortmaßnahmen, die die Arbeitsgemeinschaft Niedergelassener Chirurgen (ANC) Nordrhein dem Gesundheitsausschuss vorschlägt, um die wohnortnahe und flächendeckende fachärztliche Versorgung in Nordrhein-Westfalen zu erhalten.

Presseinformationen


Veranstaltungen


Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Datenschutzhinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH