Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Destatis: AOP machen gut 7 Prozent aller Krankenhaus­behandlungen aus

In deutschen Krankenhäusern wurden im Jahr 2015 knapp zwei Millionen ambulante Operationen durchgeführt. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden Ende März 2017 mitteilte, entsprach diese Zahl einem Anteil von 7,1 Prozent an allen 27,7 Millionen Krankenhausbehandlungen. Den größten Teil der Krankenhausbehandlungen machten mit 19,2 Millionen (69,5 Prozent) die vollstationären Behandlungen aus, gefolgt von den vor-, nach- sowie teilstationären mit 6,5 Millionen (23,4 Prozent). 

Auch wenn die Kliniken in den vergangenen Jahren die Zahl ambulanter Operationen „gefühlt“ deutlich gesteigert haben, ist der Anstieg nicht so groß wie manch ein niedergelassener Chirurg vermuten mag. So waren im Jahr 2005 mit insgesamt 21,1 Millionen Krankenhausbehandlungen 1,4 Millionen ambulante Operationen durchgeführt worden. Der Anteil ambulanter Operationen am gesamten Behandlungsgeschehen im Krankenhaus hatte 2015 noch bei 6,5 Prozent und damit nur 0,6 Prozentpunkte unter dem Wert von 2015 gelegen.

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Rechtliche Hinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH