Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Ambulante Versorgung „zukunftsfest“ machen: Lösungen und Ideen der KBV-VV

„Der demografische Wandel muss mit einem Strukturwandel in der medizinischen Versorgung begleitet werden.“ An diesem Leitsatz orientierten sich die Diskussionen der Delegierten in der Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Bundesvereinigung am 5. April 2017 in Berlin. Die VV-Vorsitzende Dr. Petra Reis-Berkowicz erklärte hierzu: „Wir stehen vor großen gesellschaftlichen und demographischen Veränderungen. Wie können wir vor diesem Hintergrund die wohnortnahe und flächendeckende ambulante Versorgung unserer Patienten auch in Zukunft sicherstellen?“ 

Die KBV habe mit ihrem Konzept „KBV 2020“ bereits im vergangenen Jahr eine gute Grundlage gelegt. Bei der Klausurtagung sprachen sich die Delegierten unter anderem dafür aus, im konstruktiven Miteinander mit Krankenhausträgern, kommunalpolitischen Entscheidungsträgern sowie mit den Kassenärztlichen Vereinigungen die Versorgungsstrukturen anzupassen. Dabei soll sich Versorgung stärker am Behandlungsbedarf der Patienten ausrichten. Eine wichtige Rolle dabei spielt, wie Patienten die für sie passende Versorgungsebene finden und ohne Umwege dorthin gelangen.

Eindeutig bekannte sich die Vertreterversammlung zum Sicherstellungsauftrag – auch für die ambulante Notfallversorgung. Ihr Vorschlag: Weiterentwicklung des niedergelassenen Bereitschaftsdienstes unter anderem durch die Möglichkeit eines multimedialen Zugangs für Patienten. Denkbar wären mehr Informationen online oder auch per App sowie ein Ausbau der qualifizierten Einschätzung per Telefon. So gab die KBV einen Tag nach der Klausurtagung den Start einer umfassenden Werbekampagne für die bundeseinheitliche Telefonnummer 116117 bekannt, unter der Patienten außerhalb der Praxisöffnungszeiten und an Wochenenden den ärztlichen Bereitschaftsdienst erreichen. Wie die KBV mitteilte, sind hierfür werbliche Aktionen wie großformatige Plakate, oder Radiospots geplant, die im Rahmen der Kampagne „Wir arbeiten für Ihr Leben gern.“ im Laufe dieses Jahres geschaltet werden. Außerdem soll es am 11. Oktober einen bundesweiten Tag des ambulanten Bereitschaftsdienstes geben.

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Rechtliche Hinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH