Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

BNC-Aufruf zur Teilnahme an der neuen ZiPP-Befragung zu Praxiskosten

In diesem Jahr erhebt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) wieder im Rahmen seines Praxispanels (ZiPP) unter repräsentativ ausgewählten Vertragsärzten die Praxiskosten. Die diesjährige Besonderheit besteht darin, dass angeschriebene Mitglieder in repräsentativer Auswahl zusätzlich gefragt werden, ob sie an einer Primärdatenerhebung zum Ambulanten Operieren teilnehmen wollen. Nach Einschätzung der Berufsverbände, darunter der BNC, ist diese Erhebung ein Meilenstein für die niedergelassenen Chirurgen. Schließlich können sie auf diese Weise im Rahmen des ZiPP eigene Daten über Prozesskosten beim Ambulanten Operieren sammeln. Die Erhebung eröffnet ihnen anschließend die Möglichkeit, für ihre berechtigten berufspolitischen Forderungen auf valide statistische Daten zurückzugreifen. Diese Chance ist umso wichtiger, als dass auch das Ambulante Operieren derzeit im Rahmen der Weiterentwicklung des EBM überprüft wird. Hierbei hat der GKV-Spitzenverband bereits durchblicken lassen, dass er die Preise gern absenken möchte.

Die Arbeitsgruppe AOP-AG in Berlin, an der auch der BNC beteiligt ist, arbeitet intensiv an dieser Erhebung unter Federführung des Zi. Der BNC bittet niedergelassene Chirurgen daher inständig, unbedingt an der Befragung teilzunehmen, wenn das Zi sie dazu einlädt. Den am ZiPP teilnehmenden Praxen werden detaillierte Anleitungen und Formulare zugesandt, es gibt außerdem eine Anerkennungspauschale vom Zi für die geleistete Arbeit. 

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Rechtliche Hinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH