Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Forschung bei der Fraunhofer-Gesellschaft: Schweißdrüsen heilen Wunden

Alles begann mit der Bauchspeicheldrüse. Ein Team um Prof. Charli Kruse, Leiter der Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie EMB in Lübeck, hatte Zellen des Organs isoliert und in einer Petrischale kultiviert, um die Funktion des Eiweißes Vigilin zu untersuchen, das in den Drüsenzellen gebildet wird: „Plötzlich stellten wir fest, dass sich diese auf ungewöhnliche Art und Weise vermehrten: Durch das Mikroskop erkannten wir in der Schale Drüsenzellen – aber auch Nerven- und Muskelzellen.“ Aus dem Drüsengewebe hatten sich Stammzellen gebildet, die sich vermehrten und zudem unterschiedliche Zelltypen bilden konnten. Dieses Prinzip ließ sich auch auf andere Drüsenzellen anwenden, darunter Schweißdrüsen.

Die neue Erkenntnis verspricht nun neue Ansätze für die Wundheilung, die sich mit Stammzellen beschleunigen lässt. Anders als körpereigene Stammzellen, die in aufwändigen Operationen aus dem Knochenmark oder dem Blut gewonnen werden müssen, kommt man an Schweißdrüsen wesentlich einfacher heran. Kruse berichtete: „Ein kleiner ambulanter Eingriff beim Hautarzt genügt. Uns reichen weniger als drei Millimeter Achsel-Haut aus, um Stammzellen zu gewinnen.“

Die Stammzellen aus Schweißdrüsen würden auf ein Trägermaterial aufgebracht und auf eine Wunde gesetzt. Das Ergebnis: Die Wunde heilte mit den Stammzellen deutlich schneller und besser als ohne. Ob die Zellen dabei selbst neue Hautzellen und Blutgefäße bilden oder durch das Ausscheiden von Wachstumshormonen Immunzellen aktivieren und so die Heilungsvorgänge managen, werde noch erforscht.

Weitere Informationen hierzu gibt es in der Pressemitteilung der Fraunhofer-Gesellschaft.

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Datenschutzhinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH