Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Adipositas-Chirurgie: Übergewicht von Kindern wegoperieren wie bei Erwachsenen?

Immer mehr Kinder sind hierzulande hochgradig übergewichtig. Ihr Leidensdruck durch die Dickleibigkeit an sich, aber auch aufgrund sozialer Ausgrenzung und schwerwiegender Begleiterkrankungen, ist immens. Darauf hat die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie im Rahmen des 4. Weltkinderchirurgenkongresses (WOFAPS) hingewiesen, der Mitte Oktober in Berlin stattgefunden hat. Maßnahmen zur Gewichtsreduktion wie Diäten und Bewegungsprogramme zeigten bei übergewichtigen Kindern und Jugendlichen meist keine langfristige Wirkung. Man schätze deshalb, dass über drei Viertel aller dickleibigen Kinder ihr Übergewicht in das Erwachsenenalter mitnehmen werden.

Ob die bariatrische Chirurgie dieses Problem lösen kann, ist bei Kinderchirurgen allerdings umstritten. Unter den insgesamt 22.000 adipositaschirurgischen Ersteingriffen an deutschen Kliniken zwischen Januar 2005 und Dezember 2012 seien mehr als 1.000 Fälle gewesen, in denen Heranwachsenden unter 21 Jahren zur Behandlung extremer Adipositas der Magen-Darm-Trakt chirurgisch verkleinert wurde. Die DGKCH erklärte, zunächst führe die Adipositas-Chirurgie auch bei Jugendlichen zu Gewichtsabnahme und zu einer besseren Lebensqualität. Dennoch sei das Abspecken per OP in dieser Altersgruppe nach wie vor umstritten.

Neben juristischen und ethischen Aspekten seien wichtige medizinische Fragen unbeantwortet, meinte DGKCH-Sprecher Prof. Philipp Szavay: „Uns fehlen vor allem Informationen über Langzeitergebnisse eines so gravierenden Eingriffs.“ So nähmen weniger als 20 Prozent der Jugendlichen nach der OP die erforderliche Nahrungsergänzung an Proteinen und Vitaminen ein. Wachstumsstörungen und Mangelerscheinungen könnten die Folge sein. Zudem müssten die jungen Patienten in Vor- und Nachsorgeprogramme eingebunden und durch Teams aus Ärzten, Sozialarbeitern, Ernährungsberatern und Psychologen betreut werden. Dies sei bisher nur im Ausnahmefall gegeben. „Dennoch sehen wir Kinderchirurgen uns zunehmend mit einem Bedarf an Adipositas-Chirurgie bei unseren Patienten konfrontiert“, sagt Szavay.

Zur Internetseite des Weltkinderchirurgenkongresses gelangen Sie hier:

http://www.wofaps2013.com

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Datenschutzhinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH