Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Besonders Ärztinnen und Ärzte meldeten im dritten Quartal 2022 drastisch verringerte Zuversicht in Bezug auf die ökonomische Situation ihrer Praxen. Dies geht aus der aktuellen Erhebung der Stiftung Gesundheit hervor.

Eine aktuelle Übersichtsarbeit im British Journal of Sports Medicine zeigt: Eine konservative Therapie führt bei einem Riss des vorderen Kreuzbands zu ähnlich guten Ergebnissen wie eine frühe chirurgische Rekonstruktion.

Mit 1.271 Stimmen hat die Liste der „Versorgerfachärzte“, für die u. a. auch der Vorsitzende der ANC Nordrhein, Dr. Manfred Weisweiler, angetreten war, bei den Wahlen zur Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNO) die meisten Stimmen erhalten. Sie besetzt künftig neun Sitze und damit sogar einen Sitz mehr als der Hausärzteverband.

Die Beratungen über die Ausweitung des Katalogs zum Ambulanten Operieren (AOP-Katalog) und die Ausgestaltung des im Koalitionsvertrag vereinbarten Hybrid-DRGs müssen zusammen gedacht werden. Das fordert der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) in einem Positionspapier zum „Ambulanten Operieren – AOP und Hybrid-DRGs“, das er vergangene Woche vorgelegt hat.

„Kinder sind keine kleinen Erwachsenen!“ Dieser Satz findet sich in Flyern und auf Homepages vieler kinderchirurgischer Praxen. Worauf es bei ambulanten Eingriffen bei kleinen Patientinnen und Patienten in puncto OP-Setting, Indikationsstellung und Durchführung bei einzelnen Indikationen kommt, ist Thema einer Reihe von Beiträgen im aktuellen Heft.

In einer ganzen Reihe von Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) sind die Stimmen bereits ausgezählt. Hier ein erster Überblick über die chirurgische Kandidaten, die in den nächsten Vertreterversammlungen (VV) der KV Thüringen, KV Saarland und KV Sachsen sind.

Vom 5. bis 29. September 2022 sind Vertragsärztinnen und -ärzte zwischen Elbe und Oder aufgerufen, die Vertreterversammlung ihrer Kassenärztlichen Vereinigung neu zu wählen. Zusammen mit Dr. Peter Noack (Cottbus) und Dr. Torsten Braunsdorf (Calau) hoffen auch der Vorsitzende der ANC Brandenburg, Dr. Ralf Greese (Wittstock), Dr. Björn Matthes und Dr. Hartmut Rohde auf viele Stimmen aus dem fachärztlichen Lager.

Nachdem das Bundeskabinett dem Entwurf für ein GKV-Finanzstabilisierungsgesetz (GKVFinStG) des Bundesgesundheitsministeriums zugestimmt hat, hat sich der Sturm der Entrüstung auf Seiten der Ärzteschaft verstärkt. Neben den Berufsverbänden kündigen auch einzelne Kassenärztliche Vereinigungen erbitterten Protest an.

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2022 | Impressum | Datenschutzhinweise