Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Impfkampagne des SpiFa unter dem Motto „Das Wir zählt!“

Die Impfkampagne der Bundesrepublik Deutschland im Kampf gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 nimmt endlich richtig an Fahrt auf und stellt auch den niedergelassenen Fach- und Hausärzten ab dieser Woche mehr Impfstoff zur Verfügung. Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) unterstützt ausdrücklich gemeinsam mit seinen Mitgliedsverbänden das Impfen als wichtigen Baustein auf dem Weg aus der Pandemie. Zu diesen Mitgliedsverbänden zählt auch der BNC.

Der SpiFa-Vorstandsvorsitzende und niedergelassene HNO-Arzt Dr. Dirk Heinrich, einer der Ärztlichen Leiter des Impfzentrums in Hamburg und damit seit Start der Impfkampagne an vorderster Front mit dabei, erklärte: „Mit diesem Mehr an Impfstoff gilt es, die richtige Balance und einen guten Weg zu finden ­– einerseits für Menschen, die sehr schnell einen Termin möchten und andererseits für Impfskeptiker, bei denen wir um Vertrauen durch Transparenz und Information werben müssen. Die Fach- und Hausarztpraxen arbeiten mit Hochdruck daran, gemeinsam einen Beitrag zur schnellstmöglichen Überwindung der Beschränkungen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens in Deutschland zu leisten.“

Um durch weitere Erkenntnisse bei der Bevölkerung zusätzlich Vertrauen in die im Eiltempo entwickelten Impfstoffe zu schaffen, stellt die SpiFa-Tochter DIFA (Deutsches Institut für Fachärztliche Versorgungsforschung) zur Erfassung aller Begleiterscheinungen kostenfrei die DIFA1 App zur Verfügung. Darin werden Impfdatum, Impfzentrum und Chargennummer dokumentiert. Die App enthält außerdem eine Impfaufklärung in vielen verschiedenen Sprachen. Nutzer erhalten nach jeder eingegebenen Impfung in der App 14 Tage lang täglich einen kurzen Fragebogen bezüglich möglicherweise aufgetretener Nebenwirkungen. Desweiteren wird einmal alle 30 Tage für zwölf Monate eine Langzeiterfassung ebenfalls als Fragebogen in der App an die Nutzer veschickt. Außerdem erinnert die App ihre Nutzer rechtzeitig an die Zweitimpfung. Mit den auf diese Weise gesammelten Daten können Effektivität und Sicherheit der Impfung unkompliziert dokumentiert, im Rahmen einer Kohortenstudie transparent ausgewertet und dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) zur Verfügung gestellt werden. Der SpiFa bittet die Ärztinnen und Ärzte seiner Mitgliedsverbände, Impflinge auf die DIFA1 App hinzuweisen und ihnen die Nutzung zu empfehlen.

Um Menschen vom Nutzen und der Notwendigkeit der Corona-Impfung zu überzeugen, haben außerdem Vertreter aus fünf Mitgliedsverbänden des SpiFa Videobotschaften aufgezeichnet, in denen sie für die Impfung und die Nutzung der DIFA-App werben. Ärztinnen und Ärzte sind herzlich eingeladen, diese Appelle bei Bedarf für die Aufklärung eigener Patientinnen und Patienten zu nutzen. Hier gelangt man zu den Videobotschaften.

 

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2021 | Impressum | Datenschutzhinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH