Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Presseinformationen


BNC unterstützt Aktion des SpiFa: Auch Chirurginnen und Chirurgen impfen gegen Corona

Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) hat heute klargetellt, dass sich auch die Fachärztinnen und Fachärzte in der Niederlassung flächendeckend an der Impfung der Bevölkerung beteiligen. Der Berufsverband Niedergelassener Chirurgen teilt diese Einschätzung: Auch in chirurgischen Praxen wird gegen Corona geimpft, damit die Impfk ampagne an Fahrt aufnimmt.

„Nachdem nunmehr die Distribution der Impfstoffe auch in die Facharztpraxen weitesgehend reibungslos läuft, nehmen auch die niedergelassenen Fachärztinnen und Fachärzte an der Impfung der Bevölkerung teil und leisten so im Rahmen der Bekämpfung der Pandemie Ihren Beitrag auf dem Weg zur wohnortnah erfolgenden Impfung möglichst großer Teile der Bevölkerung“, erklärte Dr. Axel Schroeder, Vorstandsmitglied des Spitzenverbands Fachärzte (SpiFa) in Berlin. Der SpiFa stellte am Donnerstag mit seinen Mitgliedsverbänden klar, dass sich auch die Fachärztinnen und Fachärzte an der flächendeckenden Impfung der Bevölkerung beteiligen. „Die sehr einseitige Kommunikation in den Medien mit der Aussage dass Hausärzte nun impfen würden, irritiert die Patienten“, ergänzte SpiFa-Hauptgeschäftsführer Lars Lindemann.

„Mit der Unterstützung durch 40.000 Facharztpraxen nimmt die Impfkampagne gemeinsam mit den Hausärzten in Deutschland nun richtig Fahrt auf. Durch die sichtbar steigenden Impfstoffmengen werden wir die in den letzten Wochen noch zu bewältigende Mangelsituation bald hinter uns lassen und die bisher notwendige Priorisierung kann zeitnah eingestellt werden“, erklärte Lindemann weiter. Wie der Berufsverband Niedergelassener Chirurgen (BNC) betont, beteiligen sich auch niedergelassene Chirurginnen und Chirurgen an der Impfkampagne: „Impfungen können auch in chirurgischen Praxen durchgeführt werden. Schon jetzt gibt es in unseren Reihen viele Kolleginnen und Kollegen, die Impfungen in großer Zahl durchführen, um die Impfkampagne zu beschleunigen", erklärte der BNC-Vorsitzende Jan Henniger dazu.

Der SpiFa richtete erneut einen Apell an alle Bürgerinnen und Bürger in Deutschland, sich impfen zu lassen und bekräftigte nochmals, dass mit der Entscheidung über die Zulassung durch die EMA hochwirksame Impfstoffe zur Verfügung stehen. Dies gelte auch für das Vakzin von AstraZeneca. Darüber hinaus unterstütze der SpiFa die Forderungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) nach Beendigung der Priorisierung, sobald das Impfen in den Arztpraxen angelaufen ist.

Über den BNC:

Der BNC ist der Berufsverband der freiberuflichen Chirurgen in Deutschland, deren Interessen er durch einen Bundesvorstand sowie 25 regionale Landesverbände (ANC) vertritt. Er engagiert sich für die Aus- und Weiterbildung seiner Mitglieder und setzt sich für eine Förderung der ambulanten chirurgischen Behandlung sowie des interdisziplinären Austauschs ein. Der Verband führt hierzu auf Bundesebene den Dialog mit Politikern, Krankenkassen, Wirtschaft und anderen Berufsverbänden.

Kontakt zum BNC:
Rosemarie Plassmann, BNC-Geschäftsstelle
04532 26875-60, info@bncev.de
www.bncev.de

Pressekontakt:
Antje Thiel, Freie Medizinjournalistin
04121 2763634, info@antje-thiel.de
www.antje-thiel.de

 

 

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2021 | Impressum | Datenschutzhinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH