Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V.

Der Vorstand des BNC

Dr. Klaus Buschmann

† 11. Mai 2003

Der geistige Vater des BNC

Studium der Medizin in Köln und Erlangen Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie am Klinikum Nürnberg Ab 1969 Aufbau des Notarztdienstes Nürnberg mit Einführung des Rendevouz-Systems und Hubschrauber-Rettung. Seit 20 Jahren leitender Notarzt und D-Arzt im Großraum Nürnberg. Seit 1977 als Chirurg und Unfallchirurg, D-Arzt mit angeschlossener Privatklinik im Rot-Kreuz-Zentrum Nürnberg niedergelassen. Seit 1989 1. Gründungs-Vorsitzender der ANC Mittelfranken 1996–2000 1. Vorsitzender BNC und Gründungspräsident.

Ehrenpräsident

Dr. Dieter Haack

geb.: 22. 11. 1946
zwei Kinder

1974 Staatsexamen nach dem Medizinstudium an der Universität Tübingen
1974–1984 Chirurgische und unfallchirurgische Tätigkeit an der Universitätsklinik Tübingen und verschiedenen Kliniken in Stuttgart
1980 Facharzt für Chirurgie
1983 Facharzt für Unfallchirurgie
1983 Zusatzbezeichnung Sportmedizin
1984 Zusatzbezeichnung Chirotherapie
1984 Niederlassung in chirurgischer Gemeinschaftspraxis mit dem Vater, Durchgangsarzt der Berufsgenossenschaften
1995 Lehrgang Tauchmedizin
1998 Eröffnung eines ambulanten Operationszentrums mit Betten in Stuttgart mit zwei chirurgischen Kollegen

Mitglied in der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW), Mitglied im beratenden Fachausschuss der KBV und der KVBW, Mitglied in der DGUV-Kommission der KBV zur Vertretung gegenüber den Berufsgenossenschaften bzw. der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Mitglied in der GOÄ-Kommission der Bundesärztekammer, als BNC-Vertreter Mitglied im gemeinsamen Gremium mit MEDI-Verbund und Berufsverband Orthopädie Unfallchirurgie (BVOU), das die § 73 c Verträge mit der AOK BW in BW abgeschlossen hat.

zum Vorsitzenden zum stellvertretenden Vorsitzenden

Vorsitzender

Dr. Christoph Schüürmann

geb.: 7. 8. 1955 in Burgsteinfurt jetzt Steinfurt

1975 Abitur Humanistisches Gymnasium in Lüdinghausen
1975–1977 Ausbildung zum staatl. geprüften Masseur in Boppard Kneipp-Gesundheitsschule und Orthopädische Klinik Sendenhorst
1977 Ab Herbst Aufnahme Studium Humanmedizin in Hamburg bis zum Physikum
1979 Ab Herbst Klinisches Studium in Köln bis zum Abschluss Staatsexamen nach praktischem Jahr in Bergisch Gladbach u. Togo (Westafrika)
1984 Approbation 23.05.
1985 Promotion 20.02.
1994 Anerkennung Facharzt für Chirurgie 25.08.
1995 Anerkennung Schwerpunkt Unfallchirurgie 31.08.
1996-1997 Dienststellenleitung MDK im Bezirk Köln
1998 Niederlassung 01.04. in Bad Homburg
2006 Gemeinschaftspraxis mit zwei, seit Oktober 2014 mit drei weiteren Kollegen
Berufspolitik
2003 1.Vors. HCV (Hess. Chirurgenverband), endet 30.11.2014
2007 Stellvertret. Vors. BDC LV-Hessen (Berufsverband Deutscher Chirurgen, Landesverband Hessen)
2008 Vorstandsvors. GNOH (Genossenschaft der niedergelassenen Ärzte operativer Fachgebiete Hessen)
2011 Mitglied FBA (Fachberaterausschuss FÄ) und VV (Vertreterversammlung KVH (Kassenärztl. Vereinigung Hessen)
2014 Stellvertr. Mitglied FBA Fachärzte KBV (Kassenärztliche Bundesvereinigung Berlin)
2014 Mitglied über KVH Landesbeirat für Hygiene in med. Einrichtungen HSMI (Hess. Min. für Soz. u. Integr.)
2014 Ab November 1. Vors. BNC, ab Dezember Geschäftsführung BNC

Stellvertretender Vorsitzender

Dr. Philipp Zollmann

Seit 1996 ANC-Vorsitzender in Thüringen und Mitglied des BNC Vorstandes.

geb. 1956, verheiratet, 4 Kinder ( 1978, 1980, 1988, 1994 )

Medizinstudium und chirurgische Facharztausbildung an der Universität Jena. Seit 1992 Tätigkeit als Hand- und Replantationschirurg. Niederlassung als Chirurg und Durchgangsarzt und Aufbau einer Praxisklink in Kooperation mit weiteren Chirurgen und Anästhesisten

Zusatzbezeichnung Handchirurgie und Phlebologie.

Dr. Michael Bartsch

geb. 28.10.1957 in Mannheim, verheiratet, 1 Kind.

Studium in Regensburg (Vorklinikum), Erlangen und München

Chirurgische Facharztausbildung:Chirurgische Uniklinik Erlangen ( Prof. Gall)

Unfallchirurgische Zusatzbezeichnung (Unfallchirurgische Abteilung Uni Erlangen, Prof Beck - Prof. Hennig) Dort zuletzt Oberarzt.

Weitere Zusatzbezeichnungen:

  • Sportmedizin
  • Chirotherapie

Seit 10 Jahren niedergelassener Arzt in chirurgischer Gemeinschaftspraxis in Roth bei Nürnberg.

Seit 3 Jahren in der ACUNA-Praxisklinik in Roth tätig (medizinisches Versorgungszentrum).

Dr. Gensior Dr. Koschitzky

Dr. Johannes Gensior

geb.: 31. 3. 1954

1974-1981 Studium Humanmedizin an der RWTH Aachen
1981 Approbation
1982 Promotion
1982 - 1988 Chirurgie Luisenhospital Aachen
1988 - 1990 Unfallchirurgie St. Antoniushospital Eschweiler
seit 1990 Niedergelassen als Chirurg/Unfallchirurg/D-Arzt Praxisklinik Mühlenstrasse Korschenbroich

Dr. Gerd-Dieter von Koschitzky

Lebenslauf

  • 15.08.1947 Geburt in Hamburg
  • 1948 Auswanderung nach Argentinien
  • 1954 – 1960 Argentinische Grundschule
  • 1960 – 1963 Politechnikum (Elektrikerausbildung)
  • 1962 – 1966 Gymnasium (z. T. parallel zum Politechnikumbesuch)
  • 1966 Argentinisches Abitur
  • 1966- 1967 Tätigkeit im elterlichen Elektrotechnikbetrieb
  • 1967 Rückkehr nach Deutschland
  • 1967 – 1968 Zentralkolleg Hamburg, Erlangung der Gleichstellung des Bachilleratos mit der deutschen Hochschulreife
  • 1968 – 1972 Medizinstudium in Hamburg
  • 1972 – 1973 Studienbeurlaubung, Auslandsaufenthalt in Spanien zur Unterstützung der Familie
  • 1973 – 1976 Medizinstudium in Hamburg
  • 28.07.1976 Staatsexamen
  • 1976 – 1977 Medizinalassistenz (Innere Medizin im Marienkranken- haus in Hamburg, Chirurgie im Kreiskrankenhaus Kaltenkirchen)
  • 06.09.1977 Approbation als Arzt
  • 01.11.1977 – 31.01.1979 Grundwehrdienst als Stabs- und Bataillonsarzt in Lüneburg
  • 01.02.1979 – 31.12.1979 Assistenzarzt der Anästhesieabteilung im Kreiskrankenhaus Winsen/Luhe
  • 01.01.1980 – 31.03.1983 Assistenzarzt der Chirurgischen Abteilung des Kreiskrankenhauses Winsen/Luhe
  • 01.04.1983 – 31.03.1984 Assistenzarzt der II. Chirurgischen Abteilung des Allgemeinen Krankenhauses Hamburg Harburg
  • 01.04.1984 – 31.12.1987 Assistenzarzt der Chirurgischen Abteilung des Kreiskrankenhauses Winsen/Luhe
  • 04.08.1986 Anerkennung der Gebietsbezeichnung Chirurg
  • 08.04.1987 Promotion
  • 01.01.1988 – 31.07.1988 Funktionsoberarzt der Chirurgischen Abteilung des Kreiskrankenhauses Winsen/Luhe
  • Juli 1988 – Febr. 1989 Praxisassistenzen zur Vorbereitung auf die kassenärztliche Tätigkeit (im Urlaub begonnen) sowie nächtlicher Bereitschaftsdienst als Oberarzt der Chirurgischen Abteilung des Kreiskrankenhauses Winsen/Luhe
  • Seit 01.03.1989 Niedergelassener Chirurg in Walsrode
  • Seit Febr. 1999 Vorsitzender ANC Niedersachsen
  • Seit März 2006 Vorsitzender LAO Niedersachsen
  • Seit 01.09.1998 Gemeinschaftspraxis mit dem Chirurgen Dr. P. Richter
  • Seit 08.11.2008 Vorstand des BNC

Verheiratet seit 15.04.1988 mit Karen von Koschitzky, 2 Kinder aus dieser Ehe, 3 Kinder aus erster Ehe

Aktuelles | Über den BNC | Bundeskongress | Für Patienten | Presse | Landesverbände | Mitgliederbereich | Partner | Veranstaltungen | Praxisbörse | Chirurgensuche | FAQ für Ärzte | Kontakt Berufsverband Niedergelassener Chirurgen e.V. © 2014 | Impressum | Rechtliche Hinweise | Design & Umsetzung: zollsoft GmbH